FAQs - Häufig gestellte Fragen

  1. Was ist eine Wohnbauanleihe?
  2. Wer ist die Raiffeisen Wohnbaubank AG?
  3. Gilt der Zinssatz für die gesamte Laufzeit?
  4. Was ist ein Kapitalmarktprospekt?
  5. Wie kann man Wohnbauanleihen erwerben?
  6. Kann man Wohnbauanleihen jederzeit verkaufen?
  7. Wie erfahre ich den aktuellen Kurs der Wohnbauanleihen?
  8. Was muss ich tun, um den Steuervorteil geltend machen zu können?
  9. Fällt bei Wohnbaubankanleihen Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer an?
  10. Unterliegt die Schenkung von Wohnbaubankanleihen der Meldepflicht bei Schenkungen?
  11. Welche Steuern können noch anfallen?
  12. Wohnbauanleihen zur Nutzung des investitionsbedingten Gewinnfreibetrages?

 

Was ist eine Wohnbauanleihe?

Eine Wohnbaubauanleihe ist eine steuerbegünstigte Anleihe, die mit dem Ziel begeben wird, dem österreichischen Wohnbau günstige Finanzierungsmittel zur Verfügung zu stellen. Einerseits wird vom Gesetzgeber die Verwendung der Emissionserlöse exakt vorgegeben (z.B. Erwerb und Sanierung von Wohnungen und Eigenheimen), andererseits wird dem Anleiheinhaber im Gegenzug ein KESt-freier Zinssatz von bis zu 4 % p.a. ermöglicht.

 

Wer ist die Raiffeisen Wohnbaubank AG?

Die Raiffeisen Wohnbaubank AG ist eine 1994 gegründete Spezialbank der Raiffeisen Bankengruppe mit der Aufgabe, Wohnbauanleihen zu emittieren. Die Raiffeisen Wohnbaubank AG steht im alleinigen Eigentum der Raiffeisen Bank International AG.

 

Gilt der Zinssatz für die gesamte Laufzeit?

Bei fix verzinsten Anleihen gilt der Zinssatz für die gesamte Laufzeit.
Bei variabel verzinsten bzw. strukturierten Anleihen wird der Zinssatz gemäß den Anleihebedingungen regelmäßig (zumeist quartalsweise, halbjährlich oder jährlich) neu festgelegt.

 

Was ist ein Kapitalmarkt-

prospekt?

Für Wohnbauanleihen, die seit dem Jahr 2009 emittiert werden, besteht die gesetzliche Verpflichtung, einen Kapitalmarktprospekt zu erstellen. Erst nachdem dieser Prospekt durch die Finanzmarktaufsicht gebilligt wurde, darf die Anleihe öffentlich angeboten werden. Der Prospekt beinhaltet eine detaillierte Emittenten- und Wertpapierbeschreibung und genau definierte Risikohinweise, um sicherzustellen, dass dem Anleihezeichner alle für eine Kaufentscheidung relevanten Informationen über das Veranlagungsprodukt zur Verfügung stehen.

 

Wie kann man Wohnbauanleihen erwerben?

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Kaufwunsch an Ihre Raiffeisenbank, die die notwendigen Schritte in Abstimmung mit Ihnen durchführen wird. Selbstverständlich können Sie natürlich auch als Kunde einer Fremdbank Raiffeisen-Wohnbauanleihen erwerben.

 

Kann man Wohnbauanleihen jederzeit verkaufen?

Ja, obwohl Wohnbaubanleihen prinzipiell als eine langfristige Veranlagung gedacht sind, können sie jederzeit verkauft werden.

Bitte wenden sie Sie sich diesbezüglich an Ihren Kundenberater.

 

Wie erfahre ich den aktuellen Kurs der Wohnbauanleihen?

Bei Fragen über den aktuellen Tageskurs einer Wohnbauanleihe wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer bei Ihrer Raiffeisenbank. Informationen über Ausgabekurse und aktuelle Valutatage von Wohnbauanleihen, die gerade zur Zeichnung aufliegen, entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.raiffeisen-wohnbaubank.at

 

Was muss ich tun, um den Steuervorteil geltend machen zu können?

Die KESt-Befreiung bis zu einem Zinssatz von 4 % p.a. wird automatisch von Ihrer kontoführenden inländischen Bank berücksichtigt.

 

Fällt bei Wohnbauanleihen Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer an?

Ab 1. August 2008 wurde die Erbschafts- und Schenkungssteuer in Österreich abgeschafft. Jedoch wurde eine Meldeverpflichtung bei Schenkungen eingeführt.

 

Unterliegt die Schenkung von Wohnbaubankanleihen der Meldepflicht bei Schenkungen?

Grundsätzlich ja, allerdings sind Schenkungen zwischen Angehörigen von der Anzeigenpflicht befreit, wenn der Wert EUR 50.000 nicht übersteigt. (Schenkungen innerhalb eines Jahres werden zusammengerechnet). Unter Angehörige fallen Eltern, Geschwister, Ehegatten, Kinder, Großeltern, Urgroßeltern, Enkel, Urenkel, Onkel, Tanten, Nichten und Neffen, Cousins und Cousinen, Stiefkinder, Stiefgroßeltern, Stiefonkel, Stieftanten, Schwiegereltern, Schwiegerkinder, Verschwägerte, Lebensgefährten sowie deren Kinder.

Erfolgt die Schenkung zwischen anderen Personen beträgt die Freigrenze EUR 15.000 (hier werden die Summe der Erwerbe von derselben Person innerhalb von 5 Jahren zusammengezählt).

 

Welche Steuern können noch anfallen?

Kursgewinne von Wohnbauanleihen, die ab dem 1.4.2012 angeschafft wurden, unterliegen  einer Kursgewinnsteuer in Höhe von 25 %.

 

Wohnbauanleihen zur Nutzung des investitions-bedingten Gewinn-freibetrages?

Der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag stellt eine Investitionsbegünstigung dar, die grundsätzlich allen Einkommensteuerpflichtigen mit betrieblichen Einkünften zusteht. Voraussetzung für die Geltendmachung des Gewinnfreibetrages ist, dass im betreffenden Wirtschaftsjahr begünstigte Wirtschaftsgüter bzw. Wertpapiere erworben werden, deren Anschaffungskosten den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag decken. Für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2016 beginnen, steht der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag für sämtliche Wertpapiere gemäß § 14 Abs 7 Z 4 EStG zu.